Baubeginn am Nahwärmenetz

Ein BHKW für drei Gebäude

WEISSACH IM TAL (pm). Die Arbeiten für das Nahwärmenetz in der Ortsmitte von Unterweissach haben jetzt begonnen. Die Firma Malu GmbH, Heizungs- und Klimatechnik, aus Unterweissach hat in den drei zu verbindenden Gebäuden – den beiden Rathausgebäuden und dem Bürgerhaus – die alte Heizungstechnik ausgebaut und damit angefangen, die neue Heizungssystematik einzurichten. Das Nahwärmenetz wird über ein zentrales Blockheizkraftwerk und eine zentrale Gastherme im alten Rathaus betrieben. Damit steht die Gemeinde nun mitten in der Realisierung eines vom Gemeinderat beschlossenen, zukunftsweisenden Nahwärmenetzes für die Ortsmitte in Unterweissach. Die Firma Fritz Müller GmbH nimmt die notwendigen Tiefbauarbeiten vor: Es wird ein Graben vom Rathaus bis zum Bürgerhaus gezogen. Das Nahwärmenetz, das zunächst die Verbindung der öffentlichen Gebäude im historischen Ortskern vorsieht, hält weitere Anschlussmöglichkeiten offen. Mit der Vernetzung sollen mittelfristig Kosten und Energie gespart und eine Reduzierung der CO2-Emmision erreicht werden.