Fünf anspruchsvolle Kilometer auf Naturpfaden

Die etwa fünf Kilometer lange Tour ist anspruchsvoll und erfordert Trittsicherheit und ein gutes Schuhwerk mit griffigen Sohlen. Es sind meist unbefestigte, schmale Erdpfade. Bei Nässe können die Felsen und Baumwurzeln glatt sein. Der Höhenunterschied liegt bei 125 Metern.

Die Tour ist interessant für Familien mit Kindern, da sie abseits befestigter Fahrstraßen liegt, Abwechslung bietet, nicht allzu weit zu gehen ist und zwischendrin ein Grillplatz zur ausgiebigen Rast liegt.

Wanderkarten: TK 1:25000 Blatt 6922 Wüstenrot.

Kontakt: Gemeinde Spiegelberg, Sulzbacher Straße 7, 71579 Spiegelberg, Telefon 07194/9501-0, E-Mail: info@gemeinde-spiegelberg.de, Internet: www.gemeinde-spiegelberg.de.

Gemeinde Wüstenrot, Eichwaldstraße 19, 71543 Wüstenrot, Telefon 07945/ 9199-0, E-Mail: kontakt@gemeindewuestenrot.de, Internet: www.gemeinde-wuestenrot.de.

Einkehrmöglichkeiten: zum Beispiel Gasthof Siller (Telefon 07194/298) oder Gasthof Goldener Ritter (Telefon 07194/371), beide in Spiegelberg-Vorderbüchelberg.

Anfahrt mit dem Auto: L1006 von Sulzbach Richtung Spiegelberg und Löwenstein. Kurz nach Spiegelberg rechts ab in Richtung Vorderbüchelberg. Parkplatz Seewiese über Abzweig K1819 zwischen Vorderbüchelberg und Wüstenrot, Abzweig am Friedhof Vorderbüchelberg.

Buchung und Infos zur Naturführung „Waldgeflüster: Vom Wilden Heer zum Hollerbusch – durch urwaldartige Schluchten“ mit Naturparkführerin Petra Kuch: Bei dieser Führung erfahren die Teilnehmer mehr über die Besonderheiten dieser Schluchten und lauschen den vergessenen Geschichten und Sagen dieser Gegend. E-Mail: info@waldsafari.de, Internet: www.wald-safari.de.

Petra Kuch lebt in Öhringen, ist zertifizierte Naturparkführerin und Naturpädagogin, bietet natur- und heimatkundliche Führungen und Workshops im nördlichen Naturpark (Waldenburger/Löwensteiner Berge und Mainhardter Wald) an.