Das Wochenende beginnt regnerisch

Offenbach (dpa) - Am Sonnabend bleibt es zunächst meist stark bewölkt bis bedeckt mit teils schauerartigen, besonders im Süden ergiebigen Regenfällen. Im Süden und Osten können im Tagesverlauf auch einzelne Gewitter dabei sein, meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach.

Im Nordwesten klingen die Regenfälle bereits am Vormittag wieder ab und im Tagesverlauf zeigt sich dort auch mal die Sonne. Die Temperaturmaxima liegen zwischen 14 und 19 Grad, mit etwas Sonne können im Westen auch 20 Grad oder etwas mehr erreicht werden. Der Wind weht mäßig bis frisch, an der See und im Süden stark, im Bergland mit Sturmböen und dreht allgemein von Südwest auf Nordwest.

In der Nacht zu Sonntag fällt im Süden und Osten anfangs noch gebietsweise Regen, der aber allmählich nachlässt. Lediglich an den Alpen regnet es noch längere Zeit. Ansonsten lockern die Wolken auf und es bildet sich stellenweise Nebel. Die Temperatur sinkt auf 12 bis 6 Grad.