Sechs Tote bei Angriff auf mutmaßliche Al-Kaida-Terroristen im Jemen

Sanaa (dpa) - Die US-Armee verstärkt nach Medienberichten ihren Drohnenkrieg im Jemen. Zuvor waren Anschlagspläne des Terrornetzwerkes Al-Kaida bekanntgeworden. Bei Luftangriffen auf mutmaßliche Al-Kaida-Mitglieder seien sechs Männer getötet worden, berichtet das Nachrichtenportal «News Yemen» unter Berufung auf Stammesführer der Provinz. Demnach griffen Kampfdrohnen an zwei verschiedenen Orten Fahrzeuge an, in denen Terroristen saßen. Mehrere westliche Staaten hatten wegen einer Geheimdienst-Warnung vor Anschlägen ihre Botschaften vorübergehend geschlossen.