Hohe Hürde für die Wasserballer

Backnang spielt beim Ersten

(egf). Vor einer hohen Hürde stehen die Verbandsliga-Wasserballer der TSG Backnang. Die Mannschaft von Trainer Eckehardt Stecher muss morgen bei der WBG Villingen-Schwenningen ran. Die Hausherren haben bereits zwei Spiele absolviert und führen die Tabelle verlustpunktfrei an. Anpfiff im Hallenbad in Villingen ist um 18.15 Uhr.

Für die WBG ist es die erste Heimpartie der Saison. Das Team um den ehemaligen Bundesligaspieler und Routinier Oliver Müller sowie Torjäger Tobias Heinig möchte gegen die TSG ihre Siegesserie ausbauen. Die Gastgeber haben Respekt vor diesem Aufeinandertreffen, denn in der Vorsaison behaupteten sie sich zu Hause knapp mit 11:10 gegen die Stecher-Truppe, mussten aber im Rückspiel eine 7:9-Niederlage einstecken. Ähnlich geht es der TSG, die den Schwung aus dem Saisonauftaktsieg gegen Pforzheim mit in den Schwarzwald nehmen will, um beide Punkte zu entführen. Entscheidend wird sein, ob es Backnang gelingt, Müller und Heinig auszuschalten.