FC Viktoria setzt sich in der Verfolgergruppe fest

Fußball-Landesligist aus Backnang landet gegen den Neuling Spvgg Gröningen-Satteldorf einen 3:1-Heimerfolg

Der FC Viktoria Backnang landete gestern in der Fußball-Landesliga einen Heimsieg. Die Mannschaft von Trainer Tim Böhringer bezwang den Neuling Spvgg Gröningen-Satteldorf mit 3:1. Mit diesem Dreier setzten sich die Grünen in der Verfolgergruppe fest und stehen nun auf dem vierten Tabellenplatz.

Steuerte einen Treffer zum 3:1-Erfolg des FC Viktoria bei: René Sailer (links).Foto: B. Strohmaier

(pk/hes). Das Heimspiel der Backnanger wurde auf dem Kunstrasenplatz auf der Karl-Euerle-Sportanlage angepfiffen. Das kam den Gastgebern etwas entgegen. Die Hausherren gaben von Beginn an den Ton an. Zudem hatten die Grünen ein deutliches Chancenplus. In der 16. Minute scheiterte René Sailer zum ersten Mal am Satteldorfer Schlussmann Manuel Schoppel, nachdem Philipp Heller einen guten Pass in die Tiefe gespielt hatte.

Zwei Minuten später machte es Viktor Ribeiro besser. Er vollendete nach einer Flanke aus dem Halbfeld von Labinot Collaku zum 1:0-Führungstreffer für die Backnanger. Anschließend war der FC Viktoria die spielbestimmende Mannschaft. Eine zum Tor hingeschlagene Ecke von Labinot Collaku landete direkt an der Latte. Satteldorf kam in der ersten Halbzeit zu keiner nennenswerten Chance, sodass es mit einem jederzeit verdienten 1:0 in die Kabinen ging.

Sechs Minuten nach dem Wiederanpfiff tauchten die Gäste aus Satteldorf nach einem verlängerten Kopfball zum ersten Mal gefährlich vor dem Gehäuse von FCV-Keeper Maximilian Hübsch auf. Das war es dann aber schon wieder von der Spvgg. Hingegen erarbeiteten sich die Backnanger auf der Gegenseite gute Möglichkeiten. In der 58. Minute scheiterte Sailer nach Hereingabe von Labinot Collaku erneut an Schoppel. Einen aus dem Halbfeld geschlagenen Freistoß von Manuel Popescu verwandelte Sailer in der 61. Minute per Kopf zum 2:0. Nur vier Minuten später behauptete Heller den Ball im gegnerischen Strafraum. Dieser landete dann bei Popescu, der aus kurzer Distanz zum 3:0 einschob. Damit war die Vorentscheidung gefallen. Die Gäste bemühten sich um das Ehrentor. Dieses fiel nach einem schönen Spielzug über die linke Seite durch Michael Eberlein. In der Schlussphase der Begegnung wurde es hektisch. Der FCV bewahrte aber einen kühlen Kopf und brachte den Vorsprung über die Runden. In der Nachspielzeit sah der Satteldorfer Patrick Beck nach einem groben Foulspiel die Rote Karte. Mehr hatte die Spvgg nicht entgegenzusetzen. Die Backnanger freuten sich über den Dreier und über den Sprung auf den vierten Tabellenplatz.

FC Viktoria Backnang: Hübsch – Akgün, Hofmann (80. Mergim Collaku), Thienst, Prushi – Labinot Collaku, Heller, Sylaj, Ribeiro (80. Fotiadis) – Sailer (88. Böhret), Popescu (66. Deister). – Spvgg Gröningen-Satteldorf: Schoppel – Beck, Etzel, Fernandez (68. Cetin), Becker – Kreiselmeyer, Kamptmann, Eberlein (86. Guttknecht), Beyer, Hörle – Kreft. – Tore: 1:0 (18.) Ribeiro, 2:0 (61.) Sailer, 3:0 (65.) Popescu, 3:1 (82.) Eberlein. – Rote Karte: – / Beck (90.+2). – Schiedsrichter: Lauber (Kleinglattbach). – Zuschauer: 100.