FC Viktoria stoppt den Spitzenreiter nicht

Fußball-Landesligist aus Backnang zieht in der Heimbegegnung gegen den FV Löchgau mit 0:4 den Kürzeren

Fußball-Landesligist FC Viktoria Backnang kassierte eine empfindliche Heimniederlage. Gegen den souveränen Spitzenreiter FV Löchgau gab es ein 0:4.

Kämpfte mit dem FC Viktoria: Labinot Collaku (grünes Trikot).Foto: B. Strohmaier

Von Sarah Schwellinger

„Die ersten zehn Minuten haben wir verpennt, lagen schnell mit zwei Toren hinten. Danach war es schwer, wieder zurück ins Spiel zu finden“, sagte FCV-Trainer Tim Böhringer. Bereits nach fünf Minuten fiel das erste Tor. Nach einem Eckball von Salvatore Langella köpfte Philipp Sturm unbedrängt zum 1:0. Die Backnanger Spieler hatten das Gegentor noch nicht verarbeitet, da fiel vier Minuten später das 0:2. Alexander Görz passte aus dem Mittelfeld zu Dominik Wolter, der frei vor Keeper Maximilian Hübsch mit seinem Torschuss keine Chance ließ.

Immer wieder zeigte Böhringers Team gute Ansätze und Aktionen, um sich zurück ins Spiel zu bringen. Doch die Viktoria setzte sich nicht entscheidend durch, nur selten kam sie gefährlich vors gegnerische Tor. Löchgau unterband die Ansätze rechtzeitig, zeigte sich aggressiver und hatte die Partie mit schnellem Spiel im Griff. Nach einem dieser wenigen Angriffe kam Backnang zu einem Eckball, den Labinot Collaku in der 20. Minute vor das Löchgauer Tor brachte. Löchgaus Keeper Markus Brasch parierte nach einem Schuss von Shkodran Prushi. In der 23. Minute vergab Manuel Popescu eine weitere Chance. Sein Schuss aus 20 Metern flog über die Latte. Gegen Ende der ersten Halbzeit setzte die Heimmannschaft die Gäste mehr und mehr unter Druck. Zwei Minuten vor der Pause war es eng. Philipp Heller passte zu Popescu, der an Keeper Brasch scheiterte.

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nur wenig. Doch die Viktoria ließ sich von der Löchgauer Spielweise nicht einschüchtern, hielt mit Ehrgeiz und Angriffspiel dagegen. Doch nach 20 weiteren Minuten klingelte es erneut. Fabian Kirsten passte auf den rechten Flügel in den Lauf von Tom Kühnle, der unhaltbar traf. In der 71. Minute fiel der vierte Treffer für die Gäste durch David Parham, der frei vor dem Tor zum Schuss kam.

In der 79. Minute gab es eine Torchance für Backnang durch Shaban Kaplani, dessen Freistoß an den Pfosten prallte. Viktor Ribeiro vergab im Nachschuss. Zwei Minuten später versuchte es Labinot Collaku aus 20 Metern. „Wir konnten uns gut gegen Situationen wehren, jedoch keine klaren Torchancen erspielen“, so FCV-Trainer Böhringer. Er musste mit ansehen, dass Labinot Collaku sieben Minuten vor dem Abpfiff mit Gelb-Rot vorzeitig in die Kabine musste.

FC Viktoria Backnang: Hübsch – Prushi, Mergim Collaku, Thienst, Akgün – Ribeiro, Böhret (68. Franz), Popescu, Heller, Labinot Collaku – Sailer (60 Kaplani). – FV Löchgau: Brasch – Kühnle, Schmidtke, Herbst, Macorig (72. Prisco) – Kirsten, Langella, Wolter (39. Parham), Götz (54. Islamaj) – Sturm, Irrgang (68. Tolomeo). – Tore: 0:1 (5.) Sturm, 0:2 (9.) Wolter, 0:3 (64.) Kühnle, 0:4 (70.) Parham. – Gelb-Rote Karte: Labinot Collaku (83.). – Schiedsrichter: Pittner (Göppingen). – Zuschauer: 100.