Wiedersehen mit Ex-SG-Kicker Benedikt Röcker

Fußball-Drittligist Großaspach nutzt die Länderspielpause, um morgen beim Zweitligisten Spvgg Greuther Fürth zu testen

(stg). Nach dem 1:3 am vergangenen Wochenende bei Holstein Kiel, mit dem für die Drittliga-Kicker der SG Sonnenhof eine stolze Serie von neun Spielen ohne Niederlage zu Ende ging, steht nun eine weitere Länderspielpause vor Großaspach sowie allen Ligarivalen. Das Team von Trainer Rüdiger Rehm legt sich aber nicht auf die faule Haut, sondern tritt im Training weiter ordentlich aufs Gaspedal und bestreitet zudem ein Testspiel. Morgen (17.30 Uhr) gastiert die Truppe aus dem Fautenhau bei der Spvgg Greuther Fürth, dem Tabellensiebten der Zweiten Bundesliga. Ausgetragen wird die Begegnung aber auf dem Sportgelände des Baiersdorfer SV.

Beim Duell mit den Kleeblättern kommt es zu einem Wiedersehen mit dem ehemaligen SG-Kicker Benedikt Röcker, der als Innenverteidiger zum Stammpersonal der Fürther gehört. Aspach muss derweil unter anderem auf Max Dittgen verzichten, der heute sowie am Montag gegen Italien und Polen erneut zum deutschen Kader U20 gehört (jeweils 18 Uhr, live in Eurosport). SG-Trainer Rehm wird die Partie gegen den Zweitligisten dazu nutzen, um zuletzt verletzten Kickern wie Timo Röttger, Jeremias Lorch und Keeper Christopher Gäng Spielpraxis zu verschaffen. Zum Einsatz kommt wohl auch Panagiotis Vlachodimos, dessen Vertrag bei Olympiakos Piräus zum 30. August aufgelöst wurde und der zum 1. Januar einen neuen Klub sucht. Er hält sich bei der SG Sonnenhof fit, eine Verpflichtung soll aber kein Thema sein.