Neue Freizeit konzipiert

KJR bietet eine Reihe von Sommeraktivitäten an

Der Kreisjugendring bietet in den Sommerferien wie immer eine Reihe von Freizeiten für Jugendliche an. Besonders macht der KJR auf die neu konzipierte Lutzenberg-Freizeit aufmerksam.

BACKNANG/WAIBLINGEN (pm). Die etablierte Mönchhoffreizeit des KJR kann dieses Jahr nicht ausgeschrieben werden, da das Schullandheim Mönchhof zurzeit für die Unterbringung von Flüchtlingen genutzt wird.

Trotzdem fiebern die Teamleiter auch dieses Jahr dieser tollen Zeit entgegen, und wissen, wie wichtig diese eltern- beziehungsweise kinderfreie Zeit für viele Familien ist. Der gute Teil der Nachricht: Nach einer langen Phase der Umorganisation und der Suche nach einem anderen, geeigneten Gelände für die Freizeit, kann das Team des Kreisjugendrings nun offiziell das Ersatzprogramm für dieses Jahr ankündigen. Von 1. bis 7. August wird die Freizeit im Haus Lutzenberg bei Althütte stattfinden. Dort erwarten einen viele neue Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, ein tolles Gelände und eine hochwertige Vollverpflegung.

Für Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren wird angeboten: „Schiff ahoi, Leinen los, wir kommen!“, eine Segelfreizeit in Holland. Auf einem Klipper im Ijssel- und Wattenmeer können sich die Jugendlichen von 5. bis 12. August den Meerwind um die Nase wehen lassen und erste Erfahrungen in der Kunst des Segelns sammeln.

Sechs erfahrene Leiterinnen und Leiter werden sie auf einen unvergesslichen Segeltrip in Holland mitnehmen. Die Anreise erfolgt mit dem Bus. Im Hafen von Harlingen geht es gemeinsam an Bord des Segelschiffes. Fünf Tage lang werden die Teilnehmer die Fahrt auf dem Ijssel- und Wattenmeer genießen und sich von Skipper und Maat das Segeln beibringen lassen.

Gut nachgefragt ist das Musikcamp für 10- bis 14-Jährige. Von 21. bis 27. August verbringen Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren sechs spannende und spaßige Tage in der Ebersberger Sägemühle in Oberrot. Musikangebote, Tanzgruppen, Workshops, kreative und künstlerische Produktionen – die Bandbreite der Angebote ist groß.

Bei Geschwistern reduziert sich der Preis um 30 Prozent. Familien mit niedrigem Einkommen können einen Antrag auf Ermäßigung stellen.

Alle Informationen zur Anmeldung sind erhältlich beim Kreisjugendring, Jutta Reber, Telefon 07191/9079-219; E-Mail info@jugendarbeit-rm.de.