Bittere Niederlage für den FCV

Backnangs abstiegsgefährdete Landesligafußballer unterliegen Titelaspiranten mit 0:4

Blieb mit dem FCV gegen Satteldorfs Übermacht nur zweiter Sieger: Terry Asare. Foto: B. Strohmaier

(lor). Der FC Viktoria hat auch im ersten Punktspiel des Jahres nicht in die Spur gefunden. 0:4 verlor Backnangs Landesligist daheim gegen den neuen Tabellenführer Spvgg Gröningen-Satteldorf.

In der Karl-Euerle-Anlage entwickelte sich von Beginn an ein zerfahrenes Fußballspiel. Backnang merkte man an, dass es sich für den Kampf gegen den Abstieg viel vorgenommen hatte. Die Anfangsphase gehörte klar dem Schlusslicht. Bereits nach zwei Minuten fand die scharfe Flanke von Labinot Collaku aber keinen Abnehmer. Nur zwei Zeigerumdrehungen später setzte sich Viktor Ribeiro durch, fand allerdings in Torwart Manuel Schoppel seinen Meister. Die Gäste hatten bis zur 15. Minute fast nichts zu bestellen, ehe Patrick Beck einen Ball aus dem Zentrum in den Strafraum hebelte. Martin Kreiselmeyer verarbeitete die Kugel, schirmte den Ball perfekt ab und wurde von Innenverteidiger Viktor Deister zu Fall gebracht. Elfmeter. Kreiselmeyer ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte sicher zum 1:0 für Satteldorf. Kurze Zeit später die nächste kalte Dusche für den FCV. Abermals ließ Kreiselmeyer nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld die Abwehr der Grünen alt aussehen und verwandelte trocken an Hübsch vorbei zum 2:0 ins Eck (19.).

In der Folge bemühte sich das Schlusslicht, über Kampf und Leidenschaft zurück zu kommen. Chancen von Dieylani Fall (25.), Philipp Heller (28.) und Ribeiro (32.) blieben aber ungenutzt. Während der FCV immer wieder an einem Bein der Satteldorfer scheiterte, hatte der starke Mittelfeldstratege Kreiselmeyer kurz vor Ende der ersten Halbzeit die Vorentscheidung auf dem Fuß, scheiterte aber am gut reagierenden Hübsch.

In der zweiten Halbzeit tat sich Backnang schwer. Bis zur 56. Minute passierte nahezu nichts, ehe Ribeiro das Leder, nach schönem Zusammenspiel mit Heller, aus spitzem Winkel knapp über die Latte setzte. Die Gäste aus dem Hohenlohischen zeigten nun deutlich, warum sie ans Tor zur Verbandsliga anklopfen. Einen sehenswerten Angriff vollendete Kamptmann zum vorentscheidenden 3:0. Der Situation war ein vermeintliches Foulspiel an Deister voraus gegangen. FCV-Kapitän Hübsch beklagte den Nichtpfiff des Schiris lautstark und wurde daraufhin binnen weniger Sekunden mit Gelb-Rot vom Feld geschickt.

Ersatztorhüter Clemes Stöver war gerade mal drei Minuten auf dem Feld, als der eingewechselte Michael Etzel einen perfekt vorgetragenen Angriff der Gäste zum 4:0 nutzte. Auf der anderen Seite brachte auch die letzte Chance durch Zeich (88.) kein Tor für die Grünen ein.

FC Viktoria Backnang: Hübsch – Mergim Collaku (79. Stöver), Thienst, Deister, Yamuz – Heller, Hils (79. Mozer) – Asare (57. Zeich), Labinot Collaku, Ribeiro – Fall. – Spvgg Gröningen-Satteldorf: Schoppel – Beck, Andreas Etzel, Fernandez-Martinez (75. Michael Etzel), Becker – Kamptmann (90. Subasic), Kreiselmeyer, Heck (65. Beyer), Betz – Hörle, Kreft. – Tore: 0:1 (15.), 0:2 (19.) Kreiselmeyer, 0:3 (78.) Kamptmann, 0:4 (85.) Michael Etzel. – Gelb-Rot: Hübsch (78.). – Schiedsrichter: Henriß (Geislingen). – Zuschauer: 100.