Harley-Davidson ruft über 250 000 Motorräder zurück

Milwaukee (dpa) - Harley-Davidson muss wegen Problemen mit den Bremsen weltweit 251 894 Motorräder reparieren. Bei den Maschinen müsse eine neue Bremsflüssigkeit eingesetzt werden, sonst könne es zum plötzlichen und vollständigen Verlust der Bremskraft kommen, heißt es im Rückrufbericht. Die US-Verkehrsaufsicht hat den Defekt seit Mitte 2016 untersucht, nachdem 43 Beschwerden bei ihr eingegangen waren. Es gab drei Unfälle und zwei Verletzungen. Betroffen sind die Motorräder Touring, CVO Touring und Modelle der VRSC-Reihe von 2008 bis 2011, die ein ABS-Bremssystem haben.