US-Ostküste bemüht sich nach Schneechaos um Normalität

Washington (dpa) - Nach den gewaltigen Schneefällen am vergangenen Wochenende müht sich die US-Ostküste, Normalität wiederherzustellen. In der Hauptstadt Washington herrscht weiter Ausnahmezustand - trotz strahlenden Sonnenscheins. Busse und U-Bahnen fuhren nur auf wenigen Linien. Schulen blieben geschlossen, genauso wie Behörden. Auch die US-Regierung machte einen weiteren Tag Pause. Es könne noch Tage dauern, bis einige Nebenstraßen wieder frei seien, warnten die Behörden laut «Washington Post».