Gscheidle erklärt den Glufamichel

FORNSBACH. Alois Gscheidle ist am Samstag, 24. Februar, um 20 Uhr in der Gemeindehalle Fornsbach mit seinem Programm „Wo ganga mr na?“ zu Gast. Mit verschiedenen Personen hält er dem Publikum in einfachen Alltagsszenen den Spiegel vor: Als Hausmeister sorgt er für schwäbische Zucht und Ordnung, bei einer Erkältung gibt er sich sterbenskrank, als Hausfrau kümmert er sich um die Müllsortierungsproblematik, und am Ende des Tages geht er in seine geliebte Singstunde.

Gscheidle schlüpft für jede Rolle seines schier unerschöpflichen Fundus immer wieder in neue Kostüme und wechselt in Sekundenschnelle den Charakter. Er ist Meister der Spontaneität und Improvisation, heißt es in der Vorschau. Bewusst lässt er in seinem Programm Platz für Dialoge und kleinere Nebenrollen, ohne jedoch den roten Faden zu verlieren.

Die Bühne ist eigentlich nur Kulisse, seine Stücke inszeniert er gern mitten im Publikum. Nirgends kann man Schwäbisch als Lebenseinstellung schneller lernen und verstehen als bei Alois Gscheidle. Und spätestens beim Nachhausegehen weiß auch der Nichtschwabe, dass ein Glufamichel kein Sicherheitsnadelmichael ist!

Der Musikverein Fornsbach verwöhnt die Besucher mit schwäbischen Köstlichkeiten. Dafür gibt es bei den Vorverkaufsstellen eine Kombikarte (Eintritt und Essen).

Tickets sind in der Tourist-Info der Stadt Murrhardt (werktags), Telefon 07192/213-777, sowie beim Bücher ABC, Telefon 07192/8606, oder unter www.murrhardt.de erhältlich.