HCOB hält gegen den Ersten gut mit

Trotzdem gibt es eine Niederlage

(aho). Die Bezirksliga-Handballerinnen des HC Oppenweiler/Backnang zogen sich im Heimspiel gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter HB Ludwigsburg II trotz 18:24-Niederlage gut aus der Affäre. Die Gäste führten rasch 5:1. Dann fanden die Murrtalerinnen in der Abwehr geeignete Mittel, um den Ludwigsburger Angriffsschwung zu bremsen. Zudem hielt Torfrau Paula Heitzler stark. Vorne trafen ihre Mitspielerinnen, Male Schütz erzielte das 6:6 (18.). Wenig später lagen die Gastgeberinnen nach einem Tor von Denise Schaber gar 8:7 vorn. Die Gäste zogen nun wieder an und führten zur Pause 13:10. Der HCOB bewies Kampfgeist. Per Siebenmeter verkürzte Lea Seybold zum 14:15. Die Gastgeberinnen taten sich nun aber im Angriff zunehmend schwer, fanden gegen die Gästeabwehr kein Mittel. Das führte zu Gegentoren durch Gegenstöße und zum Anwachsen des Rückstands.

HC Oppenweiler/Backnang: Mäule, Heitzler – Csauth (1), Schaber (3), Grün (1), Rützler, Fischer (2), Schütz (1), Hug (1), Ellenrieder, Drechsel (1), Buttler, Seybold (8/3), Große-Berkenbusch.