Dreharbeiten entlang der Murr

SWR-Fernsehen dreht für Reisereportage Expedition in die Heimat in Murrhardt, Backnang und anderen Kreiskommunen

Erkundet unter anderem Murrhardt: SWR-Moderatorin Karen Markwardt. Foto: SWR

MURRHARDT/BACKNANG (pm). In der unterhaltsamen Reisereportage Expedition in die Heimat führt Karen Markwardt die Zuschauenden durch und rund um das SWR-Sendegebiet. Dabei trifft sie Menschen, die etwas bewegen oder bewegt haben, blickt auf außergewöhnliche Bauwerke, eindrucksvolle Landschaften und entdeckt immer wieder Unbekanntes.

Von Mittwoch, 23. April, bis Freitag, 2. Mai, dreht das SWR-Fernsehen entlang der Murr. Das Team ist unter anderem in Backnang vor Ort. Kabarettist Thomas Freitag hat die wichtigsten Jahre der Reifung in Backnang erlebt. Er zeigt Karen Markwardt bei einem Rundgang seine ganz persönliche Sicht auf Backnang.

In Reichenberg/Hinterrohrbach erinnert sich Manuela Bayer, Tochter von Hans Bayer alias Thaddäus Troll, bei einem Spaziergang mit Karen Markwardt zum Schreibhäuschen des Vaters an Geschichten aus ihrer Kindheit. Die meisten Texte von Thaddäus Troll entstanden nicht in Stuttgart, sondern in diesem Schreibhäusle in Hinterrohrbach.

Auch Spiegelberg und Sulzbach an der Murr stattet der SWR einen Besuch ab. Von den Glashüttenstandorten entlang der Murr zeugen heute noch Scherben im Wald. Marianne Hasenmayer erzählt der SWR-Moderatorin die Geschichte der Glashütten und zeigt ihr, was sich heute noch an Glas dort findet. Murrhardt ist ebenfalls ein Ziel. Die Reporterin besucht den Wacholderhof und erlebt die Landwirtschaft hautnah. Markwardt übt sich im Brotbacken, Ernten und in der Schafwirtschaft.

Von David Burkhardt erfährt die SWR-Moderatorin die Geschichte des Biohofs. Sie ist dabei, wenn die Produkte auf dem Wochenmarkt in Murrhardt verkauft werden und macht außerdem einen Rundgang durch die Stadt.

Die Sendung Expedition in die Heimat Entlang der Murr wird dann am Freitag, 15. September, von 20.15 bis 21 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt.