FC Viktoria vergibt in Rutesheim möglichen Sieg

Fußball-Landesligist aus Backnang spielt nach einer 3:1-Führung nur 3:3

(rei). Fußball-Landesligist FC Viktoria Backnang war nahe dran am Auswärtssieg. Doch durch Undiszipliniertheiten reichte es in der Partie beim SKV Rutesheim am Ende nur zum 3:3-Unentschieden. Das Spiel begann für Backnang recht träge. Beim 1:0 durch Rutesheims Steffen Hertenstein in der 10. Minute war ein Teil der FCV-Mannschaft in Gedanken noch in der Kabine. Beim Eckball von Tobias Weiß köpfte Hertenstein völlig frei stehend ein. Nach einer Viertelstunde nahmen dann auch die Gäste das Spiel auf. Nach einer schönen Kombination über Edmond Muli und Mergim Collaku scheiterte Manuel Popescu. Eine Minute später machte er es besser. Dieylani Fall spielte Popescu den Ball in die Gasse, dieser schob am SKV-Schlussmann Marijo Milcic vorbei zum 1:1 ein. Danach geschah zehn Minuten nichts. Erst Fall hatte wieder eine gute Chance, er überwand zwar Milic, doch ein Abwehrspieler rettete auf der Linie. In der 37. Minute schlug der starke FCV-Keeper Maximilian Hübsch einen langen Abschlag auf Popescu, dessen Gegenspieler unterschätzte den Ball. Der Backnanger Stürmer schob überlegt zum 2:1 ein.

Manuel Popescu erzielt

alle drei Backnanger Treffer

Die zweite Halbzeit hätte für die Gäste nicht besser beginnen können. Der überragende Popescu machte sein drittes Tor. Mergim Collaku spielte in die Gasse, Popescu schoss den Ball am heraus laufenden Keeper vorbei zum 3:1 ein. Fünf Minuten später hätte Hertenstein verkürzen können, doch Hübsch blieb der Sieger. Popescu vergab in der 59. Minute das 4:1. Ohne Torchancen ging es bis zur 60. Minute weiter. Dann war Hübsch machtlos. Wieder köpfte Hertenstein nach einer Flanke von Raphael Schneider zum 2:3 ein. Danach gab es Nickligkeiten. Negativer Höhepunkt war in der 75. Minute eine Rudelbildung mit einer Rangelei. Ergebnis: Jeweils eine Rote Karte wegen Tätlichkeit gab es für den kurz zuvor eingewechselten Rutesheimer Tobias Gebbert und den Backnanger Labinot Collaku. Mit der neuen Situation kam Rutesheim deutlich besser zurecht. Das Geschehen spielte sich meistens in der Gäste-Hälfte ab. Bei einem Konter hätte aber Simon Lindemann alles klar machen können. Terry Asare spielte nach einem langen Ball einen Querpass zu Lindemann, der jedoch scheiterte. Eine Minute später griff Hübsch dem Rutesheimer Kapitän Christopher Baake in die Beine. Folgerichtig gab es einen Elfmeter für die Gastgeber, den Rutesheims Alexander Wellert zum 3:3-Endstand verwandelte.

SKV Rutesheim: Milcic – Salopek, Wemmer (60. Crepaldi), Haug, Wellert – Weiß (71. Gebbert), Elfadli (60. Joshua Schneider) – Sideris (60. Schwenker), Baake, Raphael Schneider – Hertenstein. – FC Viktoria Backnang: Hübsch – Atesoglu, Prushi, Mergim Collaku – Labinot Collaku, Uebele (90.+2 Hils), Stoyanov, Ribeiro – Muli (67. Lindemann) – Fall (79. Colak), Popescu (63. Asare). – Tore: 1:0 (10.) Hertenstein, 1:1 (17.) Popescu, 1:2 (37.) Popescu, 1:3 (49.) Popescu, 2:3 (68.) Hertenstein, 3:3 (86./Foulelfmeter) Wellert. – Rote Karten: Gebbert (75. Tätlichkeit), Labinot Collaku (75.Tätlichkeit). – Schiedsrichter: Stolz (Bad Wimpfen). – Zuschauer: 100.