Schleuserbande an der griechisch-türkischen Grenze festgenommen

Athen (dpa) - Die griechische Polizei hat einer internationalen Schleuserbande das Handwerk gelegt. Die Schlepper, drei Bulgaren, hatten mit Schlauchbooten über den griechisch-türkischen Grenzfluss Evros 55 Syrer und zwölf Iraker nach Griechenland gebracht. Anschließend wollten sie die Menschen in den Laderäumen von zwei Lastwagen ins Landesinnere bringen, wie die Polizei mitteilte. Schleuser versuchen immer wieder, Migranten und Flüchtlinge über den Grenzfluss Evros von der Türkei nach Griechenland zu bringen. Diese Route ist sicherer als die Überquerung der Ägäis.